Vitamin Mangel Symptome – Es geht um Cobalamin

Da Cobalamin unter anderem, an zahlreichen Prozessen des Körpers beteiligt ist, können sich auch die Symptome eines Mangels auf viele unterschiedliche Arten äußern. Gerade weil die Symptome so unspezifisch sind, ist es auch für Mediziner überaus schwierig einen Mangel zu diagnostizieren. Ein Mangel kann auch sehr schleichend über Jahre hinweg entstehen, da im Körper große Speicher vorhanden sind, die sich nur langsam entleeren. Leider werden die Symptome eines Mangels häufig falsch gedeutet und somit auch falsch behandelt. Wie äußert sich also ein Mangel? Dies beleuchten wir derzeit intensiv im BLog auf hashomerhatzair.at !

Symptome und Beschwerden eines Mangels

Die Symptome eines Cobalaminmangels können sich in körperlichen, wie auch in geistig-psychischen Beschwerden äußern. In den anfänglichen Mangelerscheinungen treten auf der körperlichen Seite, Beschwerden wie Schwäche, Appetitlosigkeit, Erschöpfungszustände und eine Anfälligkeit für Infektionen auf. Auch ist das komplette Immunsystem kann geschwächt sein. Im geistig-psychischen Bereich kann es zu Stimmungsschwankungen, Lustlosigkeit, Nervosität und Konzentrationsschwächen kommen. Patienten mit leichtem Vitamin Mangel sind auch zunehmend reizbar.

Wird der Mangel nicht erkannt und es kommt zu einer schweren Mangelerscheinung kann dies für den körperlichen Bereich unter anderem Folgen wie Nervenschmerzen, Darmschäden, Muskelzittern und Blutarmut haben. Ein Cobalaminmangel kann jedoch noch weitergehende schwere Folgen wie Lähmungen, spastische Störungen, Unfruchtbarkeit und Inkontinenz haben. In besonders schweren Fällen kann es sogar zu Arteriosklerose, Herzinfarkten und Schlaganfällen kommen. Auf den Geist kann sich ein Mangel in Verwirrtheit, Apathie, Schlafstörungen und Angstzuständen auswirken. Es können jedoch auch Psychosen, Demenz, Halluzinationen bis hin zu Persönlichkeitsstörungen auftreten. Sollten ein oder mehrere Symptome auftreten, ist es ratsam einen B12 Test durchführen zu lassen.

Cobalamin – Test

Bis heute gibt es keinen einheitlichen Test zur Bestimmung des Vitamin B12 Status. Zur Bestimmung gibt es verschiedene Möglichkeiten die alle gewisse Vor- und Nachteile bergen. Bei dem sogenannten Serumtest wird der gesamt B12 Spiegel im Blut bestimmt, obwohl ein Mangel durch ihn zwar erkannt werden kann, ist die Aussagekraft dieses Testverfahrens nicht besonders hoch. Bei dem Holo-TC Test wird das bioverfügbare, an Transcobalamin gebundene B12 im Blut gemessen. Die Aussagekraft dieses Tests ist relativ hoch, doch auch hier gibt es einen Graubereich in dem die Diagnose unsicher ist. Beim Homocysteintest wird der Homocysteinspiegel im Blut bestimmt. Ein erhöhter Homocysteinwert kann auf einen Mangel hindeuten, jedoch spielen hier auch noch einige andere Faktoren eine Rolle. Bei dem MMA-Urintest wir der Methylmalonsäurespiegel im Urin gemessen, dieser Test hat derzeit die größte Aussagekraft zur Diagnose eines Mangels.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *